Für sein Forschungsvorhaben „Text Broom – Erkennung und Sichtbarmachung potentieller Privatsphäreverletzungen in User-generated Content“ erhielt Dr. Bäumer, Postdoktorand und Leiter der AG Semantische Informationsverarbeitung an der Professur für Digitale Kulturwissenschaften, den Nachwuchsförderpreis der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL e.V.).

Übergeben wurde der mit 2.000€ dotierte Preis im Rahmen des Jubiläumskongresses der GAL, die im Jahr 2018 das 50. Jubiläum ihrer Gründung begeht. In einem Kurzvortrag stellte Herr. Dr. Bäumer seine bisherige Forschung und die Vision von „Text Broom“ einem interessierten Publikum an der Universität Duisburg-Essen vor.

Quelle: Seminfo.de